Feed on
Posts
Comments

Gerade machte noch die Nachricht die Runde, dass gegen Hape Kerkeling Anzeige erstattet worden war, weil er in einer Fernsehshow als Taxifahrer zum einen eine Currywurst gegessen habe und zum anderen während der Fahrt telefoniert hatte da ist das Verfahren auch schon wieder eingestellt.

Die Taten sind aufgrund des Zeitraums zwischen Dreharbeiten und Ausstrahlung bereits verjährt. Das geht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten recht schnell:

§ 26 StVG Verjährung

(…)

(3) Die Frist der Verfolgungsverjährung beträgt bei Ordnungswidrigkeiten nach § 24 drei Monate, solange wegen der Handlung weder ein Bußgeldbescheid ergangen noch öffentliche Klage erhoben ist, danach sechs Monate.

Es lohnt sich also seine Sendungen etwas später auszustrahlen!

Aber auch so wäre die Lage überschaubar gewesen. Currywurstessen während der Fahrt ist zunächst einmal nicht strafbar, wenn es nicht dadurch zu einer anderweitigen Gefährung von Verkehrsteilnehmern kommt, Telefonieren während der Fahrt gibt laut Bußgeldkatalog einen Punkt und eine Geldstrafe von 40 €

One Response to “Hape Kerkeling als Taxifahrer: Verfahren wegen Telefonieren und Currywurstessen am Steuer schon wieder eingestellt”

  1. doppelfish sagt:

    Sehr amüsant, der Fall. Zunächst wurde gegen einen gewissen Herrn Günter Warnke ermittelt. Fehlt nur noch, dass Oberinspektor Derrick die Ermittlungen leitet – dafür wären sie dann aber in 90 Minuten erfolgreich abgeschlossen.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: