Feed on
Posts
Comments

In Bergisch Gladbach ist ein Autofahrer innerorts mit 117 km/h geblitzt worden, er war also 67 km/h zu schnell.

Das sind 480 €, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg nach Bußgeldkatalog.

Der Fahrer hatte aber eine gute Begründung parat, die wahrscheinlich zu einer Verminderung der Strafe führen wird:

Die gerade gekaufte Tiefkühlpizza drohte bei langsamerer Fahrt aufzutauen.

Quelle: SZ

2 Responses to “Gute Gründe für zu schnelles Fahren”

  1. studiosus juris sagt:

    Was? Verminderung der Strafe? Bei auftauender TK-Pizza würde ich einen Rechtfertigungsgrund annehmen! Oder wenigstens einen Entschuldigungsgrund…

  2. Svetlana sagt:

    Hallo,

    ich wurde auf der Autobahn geblitzt.

    Erlaubte Geschwindigkeit war 100 km und ich war mit 133 km unterwegs.

    Nun habe ich einen Schreiben erhalten, da kann ich mein zu schnelles Fahren begründen.

    Aber wie soll ich es begründen?

    Ich brauche dringen einen Rat.

    Vielen Dank

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: