Feed on
Posts
Comments

Ein 45jähriger Mann aus Siegen hatte sich vor der Heimfahrt wohl etwas zuviel Alkohol gegönnt. Die daraus resultierende Lebensfreude veranlaßte ihn in weiten Bögen schunkelnd und die gesamte Fahrbahnbreite ausnutzend gen Heimat zu fahren. Dann aber, wahrscheinlich von rechtschaffender Müdigkeit übermannt entschloß er sich seinen Aufenthalt auf der Straße noch etwas zu verlängern und stoppte sein Auto auf deren Mitte, wo er im Auto sitzenbleibend Kräfte für den weiteren Weg sammelte.

Die von anderen Autofahrern verständigten Polizisten fanden den Mann immer noch in seinem Auto sitzend mit blossem Oberkörper die Sonne genießend vor. Auf ihre Frage, ob mit ihm alles in Ordnung sei gabe er an, dass alles Bestens sei, er habe es bis hierher geschafft und jetzt sei es nicht mehr weit, immerhin sei dies ja Siegen, wo er hinwollte.

Die Polizisten teilten aber seine Einschätzung, dass der Rest der Strecke nun auch kein Problem mehr sei nicht und nahmen den Fahrer ersteinmal mit zur Polizeiwache.

Als Draufgabe noch der folgende Witz, der mir bei dieser Geschichte wieder in den Sinn kam:

Ein Ferrari-Fahrer brettert durch eine Innenstadt so schnell ihn seine Reifen tragen. Als er an ein paar Passanten vorbeikommt tritt er in die Bremsen, kommt zum Stehen, fährt noch ein kurzes Stück zurück zu den Passanten und senkt die Beifahrerscheibe

„Könnt ihr mir sagen, wo ich hier bin?“

Die Passanten setzen zu einer Beschreibung an:

„Sie sind in der Meierstraße, da vorne wäre das Rathhaus…“

Daraufhin der Ferrarifahrer:

„Keine Details, welche Stadt?“

One Response to “Betrunken? Ich erkenne immerhin noch die Stadt”

  1. doppelfish sagt:

    Einen einige Stufen harmloseren Fall durfte ich schon selber beobachten: Ein Radfahrer nahm zu ruhiger, weil mitternächtlicher Stunde (auf sonst leerer Strasse) mit seinen Schlangenlinien die ganze Strassenbreite in Anspruch, wurde immer langsamer, aus einem Bogen wurde eine sich verengende Spirale, er kam schliesslich zum Stehen und fiel mit sanftem Scheppern hin. Der Schlingel war allen Ernstes beim Fahren eingepennt 😀

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: