Feed on
Posts
Comments

…forderte eine Siegenerin von ihrer Friseurin. Die nicht mehr ganz junge Siegenerin hatte nach ihrem Friseurbesuch einen Nervenzusammenbruch bekommen, so schrecklich soll die Friseur gewesen sein.

Die Klägerin hatte etwas Form in das lange Haar auf dem Rücken haben wollen, dazu helle Reflexe. Bekommen hatte sie aber einen Stufenschnitt der nach ihrer Angabe viele Löcher hatte und bei dem die Strähnen zu grell waren.

Da sich die Frau mit dieser Friseur nicht mehr auf die Straße traute blieb nur die Schäden mit der Hilfe von Haarverlängerungen zu beheben.

Die Friseurin gab nun an, dass die Frau genau die nunmehr ausgeführte Frisur gewollt habe. Sie sei glücklich aus dem Laden gegangen. Dies bestätigte auch die Chefin der Friseurin. Die Tochter der Frisierten hingegen gab an ihre Mutter heulend aus dem Laden abgeholt zu haben.

Die Richterin entschied den Frisurenstreit nach der Beweislast. Die Frisierte müße die Schlechtleistung beweisen. Da ihr dies nicht gelungen war wurde die Klage abgewiesen.

Welcher Schadensersatz für eine mißlungene Frisur in Siegen erreicht werden kann wird damit leider noch im Dunkeln bleiben

One Response to “5.000 € für mißlungene Frisur”

  1. Matthias sagt:

    Vielleicht hätte der Fall höchstrichterlich Entschieden werden sollen 🙂

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: