Feed on
Posts
Comments

Wenn man einen Rechtstreit hat, bei dem beide Parteien versichert sind und hinter beiden Parteien die gleiche Versicherung steht, dann macht mich das immer etwas misstrauisch, wenn ich mit dem Versicherungsmitarbeiter auf „meiner Seite“ rede.

Zwar habe ich mir schon erklären lassen, dass die Versicherungen da recht separat sind und das letztendlich auch als verschiedene Forderungen gehandhabt wird, bei dem die eine Abteilung bei der anderen Regress nehmen kann, aber dennoch denkt man immer, dass es ja ein Konzern ist und man nie weiß, wer wo in die digitale Akte schauen kann.

Kennt da jemand die genauen Interna?

One Response to “Zur gleichen Versicherung auf beiden Seiten”

  1. Anonymous sagt:

    Hmmm. Als Laie würde man in so einer Konstellation auf die Idee kommen, dass die Versicherung einfach zahlen soll – in wessen Auftrag ist egal, weil es zahlt sowieso die selbe Versicherung. Aber wahrscheinlich macht es doch einen Unterschied, für wen die Versicherung zahlt.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: