Feed on
Posts
Comments

Die Verhandlung wird aufgerufen. Wir gehen hinein, der Richter stellt die Anwesenheit fest, belehrt den Zeugen und schickt ihn wieder raus.

Dann beginnt er in den Sach- und Rechtsstreit einzuführen und er geht dabei sehr gründlich vor. Diverse Detailfragen werden besprochen. Schließlich noch Vergleichsverhandlungen geführt. Danach die Partei auf der Gegenseite noch einmal gründlich zu den Vorfällen aus ihrer Sicht befragt. Ich habe schon mal länger verhandelt, aber eine gute Stunde wird es gedauert haben.

Schließlich wird der Zeuge hineingerufen.

Der Zeuge kommt herein und nimmt auf dem Zeugenplatz mit reumütiger Miene Platz. Dann beginnt er:

Zeuge: Herr Richter… ich muss etwas gestehen!

Richter (schaut etwas irritiert):  Ja???

Zeuge: (schelmisches Grinsen) Ich glaube ich habe beim Warten eine Furche in den Gerichtsflur gelaufen

Hatte genug Charme um lustig zu sein.

3 Responses to “Zur Abnutzung des Gerichtsflurs”

  1. RA Müller sagt:

    Der Zeuge hätte bei mir einen Stein im Brett 🙂

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: