Feed on
Posts
Comments

Gerade wohl eine Sekretärin bei einem Kollegen auf dem falschen Fuß erwischt. Das Gespräch:

(ich rufe an, es klingelt, jemand nimmt ab)

Sekretärin: (Pause) … Hallo?

Ich: Hallo, bin ich bei Kanzlei X?

Sekretärin: (läßt das Telefon fast fallen, bekommt den Hörer wieder unter Kontrolle) … ja?

Ich: Rechtsanwalt Brandau, ich wollte gern Rechtsanwalt Müller sprechen.

Sekretärin: Müller? …ja…. (zu sich selbst) da muss ich mal schauen… Wer sind sie nochmal?

Ich: Rechtsanwalt Brandau

Sekretärin: Und warum rufen Sie hier an?

Ich: Ich rufe an in der Sache Meyer ./.Schmidt

Sekretärin: Und was haben Sie damit zu tun, wenn ich fragen darf?

Ich: Ich vertrete den Herrn Schmidt…

Sekretärin: Mhmmm…. ich bin gerade etwas verwirrt, weil eigentlich der Anrufbeantworter schon angeschaltet war, da hätten Sie gar nicht durchkommen dürfen

Ich: Tja, keine Ahnung, wie ich den ausgetrickst habe. Aber ist denn der Kollege Müller da?

Sekretärin: (fängt sich) Ja, Moment, ich verbinde!

Tat sie dann auch. Da scheint der Feierabend dringend nötig gewesen zu sein.

One Response to “Was wollen Sie und wie haben Sie das gemacht?”

  1. Scharnold Warzenegger sagt:

    Vielleicht war Sie auch nur „anders“ intensiv beschäftigt.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: