Feed on
Posts
Comments

Der Mandant wirkte etwas nervös. Ich nehme an, dass er zum ersten Mal beim Rechtsanwalt war.

Woran man das merkte?

Die Begrüßung war bereits etwas ungewöhnlich:

„Mein Retter!“

Die Einleitung:

„Ich bin nur ein Normalsterblicher, also ein einfacher Arbeiter und kein Unternehmer, aber ich brauche trotzdem dringend einen Anwalt….“

3 Responses to “Retter des Normalsterblichen”

  1. Frank sagt:

    Wahrscheinlich das erste Mal, dass ich die Gebührenordnung begrüße. Nicht auszudenken, wenn jeder sich so ein Entrée verschafft. Da müssen die Honorarvorstellungen ja ins Unendliche wachsen.

  2. Toni sagt:

    Und konnte dem „Normalsterblichen“ geholfen werden?

  3. Brandau sagt:

    @Toni
    Es sieht gut aus. Aber wie immer muss man den Verlauf natürlich abwarten.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: