Feed on
Posts
Comments

Die Gegenseite macht eine Reparaturrechnung geltend. Wir wenden ein, dass ein Abnahme noch nicht erfolgen konnte, da die Maschine, die repariert werden sollte, noch bei der Gegenseite steht. Insofern könne noch nichts dazu gesagt werden, inwieweit die Reparaturen ordnungsgemäß durchgeführt worden sind. Die Gegenseite bestätigt dann auch, dass diese noch bei einem Subunternehmer steht, der die Reparatur durchgeführt hat.

Das Landgericht dazu:

Es liegt zwar noch keine Abnahme vor, da sich die Maschine unstreitig noch bei der Klägerin befindet. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Reparaturarbeiten von dem Beklagten abzunehmen sind. Nach Darstellung der Klägerin hat diese die Reparatur ausgeführt. Gegenteiliges läßt sich auch dem Vortrag des Beklagten nicht entnehmen.

Wie soll ich auch etwas zu einer fehlerhaften Reparatur vortragen, wenn der Mandant die Maschine nach der Reparatur noch nicht gesehen hat?

One Response to “Mängel erahnen”

  1. GH sagt:

    Wie wäre es mit einer Erklärung bzw. mit einem Bestreiten mit Nichtwissen zur angeblichen Ordnungsgemäßheit der Reparatur?

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: