Feed on
Posts
Comments

Ich mag es ja, wenn die Gegenseite etwas malerischer in ihren Schriftsätzen wird. Der Kollege schreibt:

Soll sich meine Mandantin nun auf den Arm genommen fühlen oder was soll man von dieser Vorgehensweise halten? (…)

Inzwischen ist die Ausführung so hilflos und gravierend schlecht, dass eine Frage danach, was denn der Grund der Anspruchsstellung meiner Mandantin ist, nicht nachvollziehbar ist. (…)

Ich vermeide jetzt bewußt drastischere Worte und füge lieber nichts mehr hinzu (…)

Das letzte Mal war es aber besser.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: