Feed on
Posts
Comments

Der Mandant drängt etwas: “Bekommen wir das denn alles noch vor der Sommerpause hin?”

Ich bin etwas verwirrt. Sommerpause?

Mandant: “Ja, dass Gericht arbeitet ja im Sommer nicht.”

Es dämmert. Ich erkläre, dass die Gerichtsferien seit längerer Zeit (nämlich seit Ende 1996) aufgehoben sind und der Mandant ist etwas beruhigter, was die Eilbedürftigkeit angeht.

In Siegen gibt es allerdings noch ein inoffizielles Gerichtsferiengedächtnistrinken, zur Erinnerung an die gute alte Zeit.

5 Responses to “Gerichtsferien – immerhin die Legende lebt noch”

  1. ballmann sagt:

    Mein Ausbilder in der Zivilstation am AG machte in den Gerichtsferien grundsätzlich nie Urlaub.
    Begründung: Warum soll ich Urlaub machen, wenn eh nichts los ist ?

  2. doppelfish sagt:

    Soso, Gerichtsferiengedächtnistrinken. Ob das hilft, wenn der Vorsitzende sich mit ‘nem Brummschädel in die Verhandlung schleppt?

  3. Übrigens kennen nicht wenige Richter den Umstand nicht, dass es in der Zeit von Anfang Juli bis Ende August keines Verlegungsgrundes bedarf. Immer wieder kommen Aufforderungen, den Verlegungsantrag glaubhaft zu machen. Seufz.

  4. Toni sagt:

    @Rechthaber: Immer über die faule Justiz beschweren und dann aber die Ferienverlegung mitnehmen, wie scheinheilig ;)

    Insgesamt: Gedächtnistrinken klingt für mich nach einer prima Veranstaltung!

  5. Hello there! This is kind of off topic but I need some advice from an established blog.
    Is it difficult to set up your own blog? I’m not very techincal but I can figure things out pretty fast.
    I’m thinking about making my own but I’m not sure where to start.
    Do you have any points or suggestions? Many thanks

Leave a Reply