Feed on
Posts
Comments

Ein Anrufer wird durchgestellt und schildert seinen Fall kurz. Ich teile ihm mit, dass wir in dem Bereich nicht tätig sind und dort daher auch keine Kenntnisse haben und er sich an einen anderen Kollegen wenden muß. Leider konnte ich auch keinen empfehlen, der dies in Siegen macht.

Der Anrufer: „Gut, aber wenn ich keinen finde, kann ich Sie dann noch mal anrufen und Fragen zu dem Fall stellen?“

Wird nicht viel bringen, wenn wir uns da nicht auskennen.

3 Responses to “Fragen Sie ruhig, wir wissen auch nichts”

  1. Gunna sagt:

    Wie abgelegen muß denn ein Rechtsgebiet sein, daß man als Anwalt so gar nichts dazu sagen kann? So speziell sind die Fragen am Telefon doch meistens nicht. In einem Termin klärt sich bei Vorlage der Unterlagen oft auf, daß es sich gar nicht um das vermeintliche Rechtsgebiet handelt: „Internetrecht“ = schnöder ebay-Kaufvertrag; „Marken- und Patentrecht“ = 08/15-Abmahnung; „Internationales Privatrecht“ = der Vertragspartner kommt aus Thüringen; „Familienrecht“ = mein Sohn hat bei Woolworth (sprich: Wollwott) geklaut; „Erbrecht“ = Papa (54) hat seine Briefmarkensammlung (Wert: 250,-Euro) dem verhaßten Bruder geschenkt.

  2. Mausi sagt:

    wundert mich jetzt auch etwas, normalerweise gilt doch „ich hab zwar keine ahnung, weiß aber wo ich nachschauen muss“

  3. Brandau sagt:

    Es lohnt sich nicht sich in jedes Rechtsgebiet einzuarbeiten. Und Halbwissen ist in Jura immer gefährlich. Natürlich hätte ich mich einlesen können. Aber man muss nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: