Feed on
Posts
Comments

Aus der Erwiderungsschrift der Gegenseite:

Abermals versucht der Beklagte zu suggerieren, dass der Kläger …., was bei lebensnaher Betrachtung als völlig absurd in das Reich der Fabel zu verweisen ist.

Überhaupt ein recht bissiger Schriftsatz des Herrn Kollegen. Das wird noch eine lustige Akte

One Response to “Fabelhaftes”

  1. doppelfish sagt:

    Na, so geht das ja auch nicht – vor Gericht sind ja bekanntlich Wunder verboten 🙂

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: