Feed on
Posts
Comments

Entspannung

In dem Verfahren hatten sich beide Parteien an die prozessuale Wahrheitspflicht erinnert und es war allgemein ein hitziges Verfahren. Letztendlich konnte es aber durch einen Vergleich beendet werden.

Bei der Zahlung soll der Mandant sich dann etwas zu wenig überwiesen haben, wegen der Zinsen.

Jetzt ruft die Gegenseite an und fragt noch einmal freundlich nach, ob das nur übersehen wurde oder ob man nicht zahlen wolle. Sie würde sich die Sache noch mal auf eine zwei Wochenfrist legen.

Da sieht man gleich mal die befriedende Funktion, die ein Vergleich haben kann.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: