Feed on
Posts
Comments

Bei uns hat eine neue ReNO angefangen und wurde natürlich dementsprechend in die Besonderheiten und Abläufe der Kanzlei eingeführt.

Das hat sie sich alles fein säuberlich zur Gedächtnisstütze und späteren Anwendung auf einem Zettel notiert, der an ihrem Arbeitsplatz lag. Da dieser in der Nähe der Aktenablage ist fiel er mir beim Suchen einer Akte ins Auge.

Jetzt weiß ich auch wo der entkoffinierte Kaffee steht. Und welche interne Bedeutung bestimmte Fabmarkierungen bei Zwangsvollstreckungsakten haben. Praktisch so etwas.

Vielleicht sollte ich mir auch einmal die komplette Einführungstour geben lassen.

5 Responses to “Einarbeitungszettel”

  1. doppelfish sagt:

    Da stellt sich jetzt doch die Frage, wer da denn eigentlich die Einführungstour gibt. 😉

  2. Brandau sagt:

    Meine Einführungstour war eher tätigkeitsspezifisch auf den Anwaltsbereich bezogen. Aber daneben gibt es eben noch viele Sachen, die man als Anwalt nicht wissen muß, aber bei denen es ganz nett ist, wenn man sie mal weiß.
    Insofern wäre es sozusagen „Die andere Tour“ durch eine der langjährigeren ReNos

  3. BV sagt:

    Sowas kann manchmal nicht schaden. Man kann dabei Dinge über das eigenen Büro erfahren… Aber wer sucht denn entkoffinierten Kaffee?!

  4. Brandau sagt:

    Da ich nach 4 Jahren nicht wußte, wo er ist suche ich ihn wohl nicht 😉
    Aber falls mal ein Mandant bei einer späteren Besprechung danach fragt und die Damen schon im wohlverdienten Feierabend sind wüßte ich jetzt wo er steht!

  5. doppelfish sagt:

    Über den bleifreien Kaffee wollte ich ja eigentlich auch noch lästern. 😀

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: