Feed on
Posts
Comments

Cold Calls

Sekretäriat: Ein Herr Schulze in einer neuen Sache?

Ich: Stellen Sie durch.

Herr Schulze: Guten Tag Herr Brandau, schön, dass ich gerade SIE erwische. Schon lange wollten wir gerade SIE einmal über unsere Wertpapierangebote informieren….

Ich (genervt): „Ich möchte weder das Angebot noch Werbeanrufe. Dank..“

Herr Schulze:  „Aber gerade UNSERER Angebot wäre für SIE ausgesprochen geeignet…“

Ich:  „Herr Schulze, sie sind sich schon bewußt, dass Sie gerade einen Cold Call in einer Anwaltskanzlei machen?“

Herr Schulze „Die hervorragende Qualität unserer Wertpapiere….“

Ich: „Wie ist denn ihr vollständiger Name?“

Herr Schulze: „Thorsten Schulze“

Ich: „Und ihre Adresse?“

Herr Schulze: „Äh, wir schicken Ihnen gerne was zu. Wünschen Sie Informationen auf dem Postweg?“

Ich: „Nein, ich möchte Sie abmahnen“

Herr Schulze: „Schönen Tag noch“ (legt auf)

Ich hoffe das reicht, um mich aus der Kartei zu streichen.

5 Responses to “Cold Calls”

  1. doppelfish sagt:

    Man könnte ja argumentieren, daß der Herr Schulze damit eingehendes Interesse an den Produkten der Kanzlei gezeigt hat, wenn demnächst eine Abmahnung auf seinem Tisch landet. 😉

  2. RA JM sagt:

    Die „Informationen auf dem Postweg“ hätte ich genommen zwecks ladungsfähiger Anschrift des Absenders.

  3. RA JM sagt:

    P.S. Wer (zufällig) Zeit hat, kann auch diese Liste abarbeiten.

  4. John sagt:

    Sehr schön und in diesem Fall nachvollziehbar. Ganz allgemein zur Abmahnung empfehle ich den aktuellen Beitrag auf http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/10-2009/index.html

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: