Feed on
Posts
Comments

Category Archive for 'Kanzleialltag'

Wir hatten einen Prozess gegen eine Behörde gewonnen, die daraufhin Nachzahlungen zusätzlich zu den laufenden Zahlungen leisten mußte. Diese sollten aus verschiedenen Gründen auf ein Kanzleikonto erfolgen. Sie kamen und kamen aber nicht. Auch eine Fristsetzung führte nicht zum gewünschten Erfolg. Ein Anruf brachte weitere Informationen: Beamter: Sie wollten ja, dass es manuell angewiesen wird. […]

Read Full Post »

Unvorgreifliches

Schreibt die Gegenseite: Wenn sie es darauf ankommen lassen wollen, würde ich alle Käufer entsprechend als Zeugen aufführen lassen. Die Aussagen der Betroffenen sehe ich in diesem Zusammenhang mehr als ein Beweisrisiko für ihre Mandantin als für meine Mandantin, aber ich will da ihrer Entscheidung natürlich nicht vorgreifen Ist doch eigentlich eine nette Formulierung. Auch […]

Read Full Post »

Nach einigen Jahren hat die Internetseite des Rechtsanwalt Trost einen komplett neuen Anstrich erhalten. Wir haben immer wieder festgestellt, dass der Zahn der Zeit an unserer alten Website nagte und haben uns daher in der Übersicht und dem Layout der Internetseite einige neue Features überlegt. Natürlich darf auf der Internetseite ein stets aktueller News Feed […]

Read Full Post »

Zutreffende Voraussagen

Aus der Sachverhaltsschilderung des Mandanten: Ich: Hat er denn was zu den Risiken gesagt? Mandant: Er hat gesagt „Das wird schon so schiefgehen“. Und das ist es ja dann auch.

Read Full Post »

Freudige Rechtsanwälte

Ein Fall nährt sich dem Ende. Ein Streitpunkt ist allerdings übrig geblieben. Die Gegenseite schreibt dazu: Wie ich Ihnen schon schrieb, bleiben wir vollumfänglich bei unserer Rechnung. Wir erwarten den Ausgleich unserer Rechnung bis zum …. Danach werden Verzugszinsen fällig und unser Anwalt freut sich auf Arbeit. Bei einem Streitwert von unter 300 € wird […]

Read Full Post »

Eine neue Mandantin ruft an. Sie fragt: Mandantin: Meine Tochter ist 17 Jahre alt. Darf der Vater schon <einfache Tätigkeit> mit ihr machen? Ich: Warum nicht? Das ist ja nichts besonderes, sie ist ja schon fast volljährig? Mandantin: Habe ich 17 Jahre gesagt? Ich meinte natürlich 17 Monate! Ändert die Lage natürlich erheblich.

Read Full Post »

Die Gegenseite beruft sich bei einem noch bestehenden Vertragsverhältnis, dass nach deren Meinung noch nicht ganz abwickelt ist, auf einen Rückforderungsanspruch, der auf ungerechtfertigte Bereicherung gemäß § 812 BGB gestützt sein soll. In bestehenden Vertragsverhältnissen findet aber § 812 BGB keine Anwendung, weil die vertraglichen Regelungen vorgehen (kurz gefasst). Das hatte ich auch in meiner […]

Read Full Post »

Besser gut vorbereitet

Der Kollege beanstandet einen Punkt im Gutachten. Die mündliche Erläuterung durch den Sachverständigen wird angesetzt. Also bereitet sich der Kollege auf den Termin vor und hält alle Gegenargumente bereit, um die möglichen Ausführungen des Sachverständigen zu entkräften. Was sagt der: Stimmt, da habe ich mich wirklich unglücklich ausgedrückt. Meinte ich aber ganz anders, sie haben […]

Read Full Post »

Wenn man einen Rechtstreit hat, bei dem beide Parteien versichert sind und hinter beiden Parteien die gleiche Versicherung steht, dann macht mich das immer etwas misstrauisch, wenn ich mit dem Versicherungsmitarbeiter auf „meiner Seite“ rede. Zwar habe ich mir schon erklären lassen, dass die Versicherungen da recht separat sind und das letztendlich auch als verschiedene […]

Read Full Post »

Lieber nicht

Ich lehne einen Anspruch ohne weitere Begründung ab. Die Kollegin ruft an und will die Sache noch einmal besprechen. Ist stelle wiederum Klage anheim. Die Kollegin will aber gern noch etwas erfahren: Verraten Sie mir doch noch wenigstens etwas zu ihrem Mandanten. Ist da überhaupt was zu holen? Verraten ist da das richtige Wort.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »