Feed on
Posts
Comments

Eines der laut ZPO zulässigen Beweismittel ist der Sachverständige. Häufig wird aber überschätzt, was der Sachverständige feststellen kann und was nicht.

Feststellen kann der Sachverständige nur bestimmte Tatsachen, die sich aus der Prüfung der Örtlichkeiten ergeben. Darauf hat auch das Landgericht Köln nunmehr einen Kollegen hingewiesen:

Es wird derzeit nicht beabsichtigt den Beweisbeschluß zu erweitern. Der Sachverständige kann sicher nicht bestätigen, dass der Kläger „die Fliesen einfach wild herumliegen lassen hat.“, da sie erstmals im Rahmen der angeordneten Beweisaufnahme dieses Rechtsstreites zu dem Bauvorhaben gelangen wird.

Die Sachverständige kann insoweit eben allenfalls bestätigen, dass Fliesen herumliegen. Wer dafür verantwortlich ist ist aber eher eine Frage für die man Zeugenbeweis anbieten sollte.

2 Responses to “Was Sachverständige bestätigen können und was nicht”

  1. doppelfish sagt:

    Es dürfte sich insbesondere der Urteilsfähigkeit eines Gutachters entziehen, ob die Fliesen nun wild oder zahm herumliegen. Und was sollen sie sonst tun? In der Luft schweben? 😉

    Etwas anderes wäre es natürlich, wenn jemand die Fliesen im wilden Verband verlegt – das wäre bei Fliesen in jedem Fall nicht sachgerecht.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: