Feed on
Posts
Comments

Der österreichische Kollege berichtet von einem Termin:

Entgegen meines diesbezüglichen Protests gegen diesen Beweisantrag wegen offenkundiger Verspätung und Verschleppungsabsicht sowie mangels rechtlicher Relevanz, hat das Gericht dem Beweisantrag Folge gegeben und die Streitverhandlung zur Einvernahme der von der beklagten Partei namhaft gemachten Zeugen … auf vorläufig unbestimmte Zeit erstreckt.

Ich habe selbstverständlich hilfsweise Kostenseparation beantragt.

Ich verstehe schon, was der Kollege da im groben sagt. Aber es macht auch mal wieder deutlich, dass schon bei den deutschsprachigen Ländern die Möglichkeit zur effektiven rechtlichen Vertretung an der Landesgrenze aufhört.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: